I need that song, this song and nothing else...
header
I need that song,
those trusty chords could pull me trough

Habe also...wie vorher ohnehin geplant erstmal ordentlich einen hintergekippt. Es war unerträglich. Ernsthaft. Dann wurde es plötzlich immer voller. Man konnte nicht mehr rechts und links gucken es ging gar nichts mehr. nicht geradeaus. nichts. olé. dacht ich mir und kippte noch was. die klos waren überfüllt. bin schließlich aufs Männerklo gegangen. Was anderes ging eh nicht mehr. In dem Zustand sowieso nicht. Die Schlange wurde größer. Das ganze Klo war voller Weiber. Die armen Kerle. Schüchtern weggeguckt.

____________________________________________________________

Dann erst mal getanzt. Wenn ich das tenzen nennen kann. Ich kann es nicht. Und werde es nie können. Und die Mucke war auch nicht so toll.

____________________________________________________________

Dann zum Dienst angetreten. Aus 2 langweiligen Stunden in der Wärme wurden 2 1/2 Stunden Stress mit einem Heizungslüfter, der irgendwann unter Wasser stand. "Macht die Kabel da raus!" ja. der Rest ist egal. Habe nur noch Jacken gesehen. Vorne hinten rechts und links. Und auf dem Boden. es war nicht nomal. Eingesperrt in einen kleinen Raum. Hauptsache die teure Lederjacke schön in die Ecke gedrückt. Lederjacke² wurde es schließlich. Und ein Kerl, der zu unseren Füßen lag, samt Brett in den Jacken und in der Cola. Was wir da ertragen mussten, hätte sich keiner gefallen lassen. Wir schon.

____________________________________________________________

5 Menschen, alle wollten was. Es ist so unnormal. Nummern.Nummern.Nummern.

____________________________________________________________

"Ich glaube in jedem Leben gibt es ein gewisses Maß an Scheiße."

(aus Schokolade zum Frühstück)

19.11.11 11:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de